Der letzte Kampf

Nach unten

Der letzte Kampf

Beitrag  Nachtfell am Fr Okt 14, 2011 8:59 pm

Das spielt während den ersten drei Büchern der vierten Staffel. Ich habe mich bemüht die Kriegernamen gut zu übersetzen.
Mit freundlichen Grüßen
Nachtfell

Hierarchie:DonnerClan:
Anführer: Feuerstern
: hübscher Kater mit feuerrotem Fell

2. Anführer: Brombeerkralle:dunkelbrauner getigerter Kater mit, bernsteinfarbenen Augen

Heiler: Häherfeder: grauer Kater mit blinden blauen Augen

Krieger:
Graustreif langhaariger grauer Kater
Borkenpelz dunkelbraun getigerter Kater
Farnpelz goldbraun getigerter Kater
Ampferschweif schildpattfarbene Kätzin mit bernsteinfarbenen Augen
Wolkenschweif langhaariger weißer Kater mit blauen Augen
Lichtherzweiße Kätzin mit goldbraunen Flecken und vernarbtem Gesicht
Dornenkralle goldbraun getigerter Kater
Eichhornflug dunkel rotbraune Kätzin mit grünen Augen
Blattteich hellbraun gestreifte Kätzin mit weißer Brust
und weißen Pfoten
Spinnenfuß langbeiniger schwarzer Kater mit braunem
Unterbauch
Birkenpelz hellbrauner Kater
Weißflügel weiße Kätzin mit grünen Augen
Beerennase cremefarbener Kater
Haselschweif kleine grauweiße Kätzin
Mausbart grauweißer Kater
Rußherz Kätzin mit grauem Fell
Mentorin von Efeupfote

Löwenglut gold getigerter Kater mit bernsteinfarbenen
Augen
Mentor von Taubenpfote

Fuchssprung rotbrauner Kater
Eiswolke weiße Kätzin
Krötensatz schwarzweißer Kater
Rosenblatt dunkel cremefarbene Kätzin
Strauchlicht dunkelbraune Kätzin
Blütenfall schildpattfarben und weiße Kätzin
Hummelstreif sehr hellgrauer Kater mit schwarzen Streifen

Schüler: Taubenpfote hellgraue Kätzin mit blauen Augen
Efeupfote silberweiße Kätzin mit dunkelblauen Augen

Königinnen: Rauchfell hellgraue Kätzin mit dunkleren Flecken und
grünen Augen
Daisy Kätzin mit langem cremefarbenem Fell
Sandsturm kleine gelbbraune Kätzin mit Moosgrünen
Augen
Millie grau gestreifte Kätzin
Mohnfrost schildpattfarbene Kätzin

Älteste: Mausefell kleine schwarzbraune Kätzin
Charlie fülliger brauner Kater mit grauem Maul


SchattenClan:
Anführer: Schwarzstern
großer weißer Kater mit riesigen schwarzen Pfoten
2. Anführer: Ebereschenkralle rotbrauner Kater

Heiler: Kleinwolke sehr kleiner brauner Kater
Mentor von Flammenschweif (rotbrauner
Kater)

Krieger: Eichenfell kleiner brauner Kater
Mentor von Frettchenpfote (creme und
graufarbener Kater)

Rauchfuß schwarzer Kater
Krötenfuß dunkelbrauner Kater
Apfelfell gescheckte braune Kätzin
Krähenfrost schwarzweißer Kater
Rattennarbe brauner Kater mit langer Narbe am Rücken
Mentor von Pinienpfote (schwarze Kätzin)

Schneevogel rein weiße Kätzin
Bernsteinpelz schildpattfarbene Kätzin mit grünen Augen
Mentorin von Starpfote (rotbrauner Kater)

Olivennase schildpattfarbene Kätzin
Eulenkralle hellbrauner Kater
Spitzfuß graue Kätzin mit schwarzen Füßen
Sengfell dunkelgrauer Kater
Rotweide braun und rotbraun gescheckter Kater
Tigerherz dunkelbrauner Kater
Morgenpelz cremefarbene Kätzin

Königinnen: Wellenfell Kätzin mit langem hervorstechenden Fell
Efeuschweif schwarz, weiß und schildpattfarbene Kätzin

Älteste: Zederherz dunkelgrauer Kater
Großmohn langbeinige hellbraune Kätzin
Schlangenschweif dunkelbrauner Kater mit gescheckt gestreiftem
Schwanz
Weißwasser Kätzin mit langem weißen Fell und einem
blindem Auge


WindClan:
Anführer: Kurzstern
braun gescheckter Kater

2. Anführer: Aschenfuß graue Kätzin
Heiler: Falkenflug gescheckter grauer Kater

Krieger: Krähenfeder dunkelgrauer Kater
Eulenbart hellbrauner Kater
Mentor von Bartpfote (hellbrauner Kater)

Weißschweif kleine weiße Kätzin
Nachtwolke schwarze Kätzin
Ginsterschweif sehr hellgrau und weiße Kätzin mit blauen
Augen
Wieselfell rotbrauner Kater mit weißen Pfoten
Hasensprung braunweißer Kater
Blattschweif dunkler Kater mit bernsteinfarbenen Augen
Ameisenpelz brauner Kater mit einem schwarzen Ohr
Kohlenfuß grauer Kater mit zwei dunklen Pfoten
Heidenschweif hellbraune Kätzin mit blauen Augen
Mentorin von Stechpfote (grauweiße
Kätzin)

Brisenpelz schwarzer Kater mit bernsteinfarbenen
Augen
Mentor von Brockenpfote (großer
blassgrauer Kater)

Riedgrasschnurrhaar hellbraune Kätzin
Schwalbenschweif dunkelgraue Kätzin
Sonnenschlag schildpattfarbene Kätzin mit großem weißen
Fleck auf dem Kopf

Älteste: Spinnenfuß dunkelgrau getigerter Kater
Fetzohr getigerter Kater


FlussClan:
Anführer: Nebelstern
dunkelgraue Kätzin mit blauen Augen

2. Anführer: Schilfbart schwarzer Kater
Mentor von Höhlenpfote (dunkelbrauner
Kater)

Heiler: Mottenflügel gesprenkelte goldfarbene Kätzin
Mentorin von Weidenglanz (graue Kätzin)

Krieger: Graunebel hellgraue Kätzin
Mentorin von Forellenpfote (hellgraue
Kätzin)

Minzfell sehr hellgrauer Kater
Eisflügel weiße Kätzin mit blauen Augen
Fischschweif dunkelgraue Kätzin
Mentorin von Moosigpfote (braunweiße
Kätzin)

Kieselfuß gescheckter grauer Kater
Mentor von Binsenpfote (hellgrauer Kater)

Malvennase hellbrauner Kater
Rotkehlchenflügel schildpattfarben und weißer Kater
Käferbart braunweißer Kater
Blütenfell grauweiße Kätzin
Graspelz hellbrauner Kater

Königinnen: Dämmerfell braune Kätzin
Moospelz schildpattfarbene Kätzin mit blauen Augen

Älteste: Tupfennase gescheckte hellgraue Kätzin
Greifschweif rotbrauner und weißer Kater


WolkenClan:
Anführer: Blattstern
braun- und cremefarben gestreifte Kätzin
Mentorin von Hasenpfote (brauner Kater)

2. Anführer: Springschweif schildpattfarbene Kätzin

Heiler: Echoklang silbern gestreifte Kätzin mit grünen Augen und
dunkelgrauen Pfoten
Mentorin von Sprossenwunsch (langbeinige
leicht gesprenkelte hellbraune Kätzin)

Krieger:
Blütenduft hellgraue Kätzin
Spatzenpelz dunkelbraun getigerter Kater
Mentor von Nesselpfote (hellbrauner Kater)

Wespenbart grau und weißer Kater
Mentor von Pflaumenpfote (dunkelgraue
Kätzin)

Spitzzahn dünner schwarzer Kater
Ebenholzkralle eindrucksvolle schwarze Kätzin
Mondpelz weißer Kater
Abendsturm rotbraun und weißer Kater
MacGyver schwarzweißer Kater
Kieselpelz schwarzer Kater
Hoppelfeuer rotgelber Kater
Bienenwolke kleine weiße Kätzin
Mentorin von Bachpfote (verwaschen
grauer Kater)

Minzfell grau getigerte Kätzin
Salbeipelz hellgrauer Kater
Brachenfarn hellbraune Kätzin

Königinnen: Kirschblüte weiße Kätzin mit leicht rotem Schimmer im
Fell und grünen Augen
Kleeschweif hellbraune Kätzin mit weißem Bauch und
weißen Beinen

Älteste: Flechtenfell grau gefleckte Kätzin
Flickenfuß schwarzweißer Kater
Scharfkralle dunkelgoldbrauner Kater

SumpfClan:
Anführer: Nachtstern
schwarze Kätzin mit gelben Augen und einer
Gold gelben Pfote
Mentorin von Nelkenpfote (weiße
Kätzin mit gelben Flecken)

2. Anführer: Silberblitz silberne Kätzin mit einem blauen und einem blinden silbernen Auge

Heiler: Wurzelstreif kleiner weißer Kater mit brauner Brust,
braunem Bauch, braunen Pfoten und langem
Schweif
Mentor von Goldkralle (goldfarbener Kater
mit einer weißen Pfote)

Krieger: Lichtfleck hellbraune Kätzin mit goldgelben Flecken
Mentorin von Graspfote (sehr
hellbrauner Kater mit grünen
Augen)

Rankenpelz braun getigerter Kater
Mentor von Spinnenpfote (schwarzer
Kater)

Rotkralle weißer Kater mit roten Flecke und Pfoten
Palmenfell hellbraune Kätzin mit dunkelbraunem
Fellmuster
Blätterfell rotbraun getigerte Kätzin mit grünen Augen Mentorin von Blumenpfote (gelbe
Kätzin)

Blutkralle weißer Kater mit blauen Augen und vielen
roten Narben im Fell
Abendherz helloranger Kater mit braunem Schweif
Mentor von Eispfote (weißer Kater mit
grauen Pfoten)

Eichelpelz hellbrauner Kater
Musterfell dunkelbraune Kätzin mit hellen Streifen
Schwarzrose weiße Kätzin mit schwarzen Flecken
Teichauge grauer Kater mit weißem Kopf
Mentor von Habichtpfote
(schwarzbraun gestreifter Kater
mit blauen Augen)

Rennschweif weißer Kater mit braunen Streifen
Mentor von Bergpfote (weißer Kater
mit grauen Pfoten und
schneeweißen Krallen)

Königinnen: Mistelzweig langhaarige Kätzin mit braunweißem
Fellmuster
Sandfell goldfarbene Kätzin

Älteste: Blasspelz ältester Kater im Clan mit hellsilbernen
Flecken
Geisterflüstern weiße Kätzin mit silbernen Augen
Mondglanz sehr hellgraue Kätzin mit grünen Augen
Ahornkralle gelbbraun getigerter Kater mit vielen
Kampfnarben
Rosenblatt weiße Kätzin mit kleinen Ohren


Katzen außerhalb der Clans:

Rabenpfote
schlanker schwarzer Kater mit weißer Brust und Schwanzspitze, Einzelläufer
Mikusch schwarz-weißer Kater, Einzelläufer
Stock brauner Kater mit gespaltenem Ohr, Einzelläufer
Cora schwarze Kätzin, Einzelläuferin
Kohle schwarzer Kater, Einzelläufer
Flocke weiße Kätzin, Einzelläuferin
Klops brauner Kater mit halbem Schwanz, Einzelläufer
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Silberstern am Sa Okt 15, 2011 2:00 pm

Cool!!! Schreib weiter. (Nachtfell ich würde sagen Eichhornflügel wäre besser als Flug. Das sind dieselben übersetzungen. Very Happy )
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 23
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Nachtfell am Mi Okt 19, 2011 9:03 pm

Wenn ich es auf leo eingebe kommt aber nur Flug (und anderes) heraus, aber Flügel nicht. Das ist doch -WING, oder?
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Nachtfell am Mi Okt 19, 2011 9:05 pm

Kapitel 1
Ein roter Kater schlich durch das Unterholz. Diese Umgebung kam ihm bekannt vor, aber er wusste nicht warum. Er war sich nur sicher, dass es nirgendwo im DonnerClan Territorium beim See lag. Der Kater ließ sich in ein Jagdkauern fallen, als ihn der Geruch von Kaninchen erreichte. Er sprang los als er den weißen Schwanz aufblitzen sah und hetzte dem Beutetier nach. Da verschwand es plötzlich und ehe er sich versah stürzte der Kater eine Senke hinunter auf eine Lichtung.
Keuchend setzte er sich auf und blickte sich erstaunt um. Es war gerade Blattleere, aber die Pflanzen hier standen in der vollen Pracht der Blattgrüne. Das Silberflies schien näher den je, in der Mitte der Lichtung befand sich ein großer Felsen und den Rand säumten vier mächtige Eichen.
„Das Baumgeviert?!“, stieß der Kater hervor. Deshalb war ihm seine Umgebung so bekannt vorgekommen. Aber das Baumgeviert und der Wald sind schon lange zerstört. Wieso hat mich der SternenClan hierher gebracht? dachte er.
Da ertönte ein Rascheln aus der Richtung der Grenze zwischen Donner und FlussClan Terri-torium und eine braun- und cremefarben gestreifte Kätzin mit bernsteinfarbenen Augen er-schien. Erstaunt rief der Kater: „Blattstern!“
Blattstern sah sich erstaunt um, dann blickte sie dem roten Kater in die Augen. „Sei gegrüßt Feuerstern. Wo sind wir?“ „Dies ist das Baumgeviert. Hier …“ Feuersterns Stimme Verklang als drei weitere Katzen erschien. Ein weißer Kater mit riesigen schwarzen Pfoten, ein braun gescheckter Kater und eine dunkelgraue Kätzin mit blauen Augen.
„Schwarzstern, Kurzstern, Nebelstern. Also seid ihr auch hier.“ Begrüßte Feuerstern die drei Neuankömmlinge. Nebelstern trat vor. „Feuerstern. Weißt du vielleicht was hier vorgeht?“ „Wieso sind wir am Baumgeviert, wo dieses schon lange zerstört ist?“, setzte Kurzstern fort. „Und wer ist das?“, warf Schwarzstern ein. Feuerstern antwortete mit bedacht: „Ich weiß nicht was hier vorgeht. Ich nehme an wir befinden uns in einem Traum, darum ist das Baum-geviert hier unangetastet und in vollster Blattgrüne. Das ist Blattstern“, er weiß mit dem Schweif auf die gestreifte Kätzin neben ihm. „Sie ist die Anführerin des WolkenClans, des ehemals fünften Clans im Wald.“
Feuerstern konnte sehen, dass die Neugier der anderen Anführer noch nicht befriedigt war, aber die Tatsache, dass sie alle gleichzeitig vom SternenClan gerufen worden waren beunru-higte sie mehr. Still warteten sie. Als plötzlich jemand durch die Büsche des WindClan Terri-torium brach sprangen sie alle mit gesträubtem Fell auf. Doch Feuerstern entspannte sich gleich wieder.
„Nachtfell, du auch“, begrüßte er die schwarze Kätzin mit der goldgelben Pfote. Diese blickte ihn an. „Feuerstern, schöne dich endlich wieder zu sehen, aber du solltest mich jetzt lieber Nachtstern nennen.“ Sie sprang zu ihm. „Dann ist Wasserstern also tot.“

Feuerstern wurde langsam unruhig. Er hatte Nebelstern, Schwarzstern und Kurzstern so schnell und kurz wie möglich alles über Blattstern, Nachtstern und ihre Clans erzählt. Nun warteten sie wieder schweigend. Wie lange will uns der SternenClan jetzt noch warten lassen? Fragte er sich. Es sind doch jetzt alle da. Die anderen werden auch langsam unruhig.
Er sprang auf und zum Fuß des Großfelsens. Dort jaulte er: „Blaustern, Tüpfelblatt, Gelbzahn oder wer immer uns auch gerufen hat, bitte lasst uns nicht länger warten!“ Dann trat er zwei Schritte zurück und schon kam ein starker Wind auf.
Aus den Bäumen am anderen Ende der Lichtung traten sechs Katzen, auch wenn Feuerstern nur fünf von ihnen erkannte. Als sie ihn fast erreicht hatten neigte Feuerstern grüßend den Kopf. Die sechs Katzen taten es ihm gleich und bedeuteten den anderen Anführern zu ihnen zu kommen. Feuerstern erkannte, dass alle Katzen sich, ob bewusst oder unbewusst, gegen-über ihrer Clan Vorfahren aufstellten.
Ihm gegenüber stand Rotstern. Der Anführer des DonnerClans als der WolkenClan vertrieben wurde. Nebelstern stand Birkenstern, Kurzstern Blitzstern und Schwarzstern Morgenstern gegenüber. Vor Blattstern stand Wolkenstern und den Kater vor Nachtstern kannte Feuerstern nicht, er nahm aber an, dass es der erste Anführer des SumpfClans war. „Hört uns gut zu.“ Die sechs Katzen sprachen gleichzeitig. „Der größte Kampf steht bevor. Jeder von euch hat einen mächtigen Clan hinter sich stehen. In drei Monden sehen wir uns wieder, am Platz des Sternensteins.“
Damit löste sich der Traum auf und Feuerstern erwachte in Häherfeders Bau im DonnerClan Lager.

Kapitel 2
Feuerstern musste sich sehr zusammenreißen um nicht ständig über sein Auge zu wischen. Bis zum gestrigen Tag war es noch in Spinnweben gewickelt gewesen. Bei einem Kampf gegen den SchattenClan hatte Rattennarbe ihn am Gesicht erwischt. Sein Auge war dem Ster-nenClan sei dank unbeschadet geblieben, aber er würde für immer die drei Narben behalten.

Häherfeder seufzte während er alle seine Sinne auf seinen Anführer richtete. Feuerstern hatte wegen seiner Verletzung einen Viertelmond in seinem Bau bleiben müssen. Kaum ist er die Spinnweben los nimmt er an der Beurteilung von Taubenpfote und Efeupfote Teil und führt seinen Clan zur Großen Versammlung.
Der Heiler richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf Feuerstern, da dieser gerade am Baum-stamm, der Weg zur Insel auf der die Versammlung stattfand verband, ausgerutscht war. Hä-herfeders Nackenfell sträubte sich, aber Löwenglut packte Feuerstern noch rechtzeitig und halft ihm den Rest des Weges zurückzulegen.
Endlich entspannte sich der Heiler. Mit Löwenglut an der Seite sollte Feuerstern nicht allzu viel passieren.

Häherfeder richtete seine blinden Augen auf Schwarzstern, der die große Versammlung eröff-net hatte. Was hat er wohl zu dem Kampf zwischen DonnerClan und SchattenClan zu sagen.
„Dem SchattenClan wurde trotz der harten Blattleere viele Junge beschert. Sowohl Wellenfell, als auch Efeuschweif haben einen Wurf von je drei Jungen. Aus diesem Grund bittet der SchattenClan den FlussClan um die Erlaubnis bei der Jagd etwas in ihr Territorium vordringen zu dürfen.“ Er blickte Nebelstern an.
Häherfeder merkte dass sich die Nackenhaare der Kätzin bei diesen Worten aufstellten, doch ihre Stimme blieb ruhig als sie antwortete: „Schwarzstern. Diese Blattleere ist hart und wir brauchen unser Territorium. Außerdem ist die einzige Beute die es in dem von dir erbetenen Teil unseres Territoriums gibt Fisch. Ich glaube nicht, dass das viel Sinn hätte. Wenn ich Vor-schlagen dürfte, bitte den DonnerClan um Hilfe.“ Häherfeder hörte Taubenpfote neben sich amüsiert schnurren, als Schwarzstern mit den Zähnen knirschte.
„Das wird nicht viel Sinn haben Nebelstern.“ Häherfeder spitzte die Ohren und bemerkte überraschtes Gemurmel unter den DonnerClan Katzen. Keiner hatte erwartet, dass Feuerstern sich so offen einmischen würde. „Schwarzstern hat uns bereits gefragt, obwohl ich unter einer Frage etwas anderes verstehe.“ Häherfeder spürte, dass viele Katzen sich die DonnerClan Katzen jetzt genauer ansahen.
Vor allem blieben ihre Blicke an Feuerstern mit seiner Narbe und Wolkenschweif hängen, dessen Schwanz an der Spitze zwei gespalten wurde und nun einer Schlangenzunge ähnelte. Der weiße Kater war amüsiert von diesem Zufall.
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Nachtfell am Sa Okt 22, 2011 2:11 pm

Kapitel 3

Feuerstern blickte Schwarzstern an. Der setzte sich wieder. Feuerstern sprang auf und begann zu sprechen, was die starrenden Katzen ablenkte.
„Dem DonnerClan geht es den Verhältnissen entsprechen gut. Die Beute ist karg, wie jedes Mal und zwei meiner Krieger haben sich immer noch nicht vollständig vom Kampf gegen den SchattenClan erholt, aber wir haben drei neue Junge in der Kinderstube. Millie hat sie vor einem halben Mond geboren und eine weitere Kätzin, Sandsturm, erwartet ihren Wurf. Es müsste bald soweit sein.“ Damit trat Feuerstern zurück.
Als die anderen beiden Anführer sprachen suchte Feuerstern in der Menge nach Bernsteinpelz. Die SchattenClan Kriegerin war die Schwester seines Stellvertreters der, wie Graustreif, wegen einer Beinverletzung nicht an der großen Versammlung teilnehmen konnte. Schließlich entdeckte er sie. Ihre Verletzungen schienen vollständig verheilt zu sein, aber ihr Blick war dunkel vor Trauer. Feuerstern verstand warum.
Während dem Kampf waren sich Bernsteinpelz und Eichhornflug gegenübergestanden. Bei einem besonders schweren Hieb von Bernsteinpelz war Brombeerkralle dazwischen gegangen und hatte sich so am Bein verletzt. Ihm entging auch nicht wie Eichhornflug Bernsteinpelz die ganze Versammlung über kalt anstarrte. Feuerstern suchte Blattteichs blick und wies auf Eichhornflug und dann auf Bernsteinpelz. Die Kriegerin nickt und begab sich zu ihrer Schwester.
Als er die Katzen ansah, deren Wunden noch gut zu sehen waren, fiel ihm die Prophezeiung des SternenClans wieder ein. Der größte Kampf steht bevor. Jeder von euch hat einen mäch-tigen Clan hinter sich stehen. In drei Monden sehen wir uns wieder, am Platz des Sternensteins.

In wessen Erinnerungen schleicht er jetzt wieder herum? Fragte sich Löwenglut. Er stupste seinen Bruder an und warf ihm einen fragenden Blick zu. Dieser zuckte mit den Ohren in Feuersterns Richtung als der rote Kater den Kopf wandte und so leise fauchte dass es nur Häherfeder, Löwenglut und Taubenpfote mit ihren geschärften Sinnen hören konnten: „Ver-schwinde aus meinem Kopf Häherfeder. Ich erzähle euch davon wenn ich denke das es so weit ist.“
Dieser zuckte zusammen und lief schnell und mit gesenktem Kopf weiter, da Feuerstern das Tempo erhöht hatte. Löwenglut holte seinen Bruder ein und auch Taubenpfote schloss zu ihnen auf.
„Was hast du gesehen?“ „Gar nichts“, antwortete Häherfeder besorgt. Sie liefen bereits ins Lager ein als Taubenpfote meinte: „Es kann nicht sein, dass du gar nichts gesehen hast.“ Hä-herfeder setzte zu einer antwort an als Feuerstern auf sie zukam. „Ich will euch drei in meinem Bau sehen, und bringt Graustreif, Sandsturm und Brombeerkralle mit.“ Damit drehte er sich um und verschwand.
Als schließlich alle in Feuersterns Bau versammelt waren hob er an. „Ich hatte vor ein paar Nächten einen merkwürdigen Traum.“, er zuckte energisch mit der Schwanzspitze als Brom-beerkralle ihn unterbrechen wollte und der Stellvertreter schloss schnell sein Maul wieder.
„Ich war auf der Jagd. Als ich ein Kaninchen verfolgt habe bin ich plötzlich eine Senke herun-ter gefallen und am Baumgeviert gelandet.“ Er machte eine kurze Pause als die älteren Krieger überrascht Luft holten.
Löwenglut hatte das Baumgeviert nie gesehen, denn es war vor seiner Geburt zerstört worden. „Als ich mich umsah erschien eine weitere Katze. Es war Blattstern.“ Blattstern? Der Name kommt mir bekannt vor. Während Löwenglut noch Rätselte wer das war rief Sandsturm: „Die Anführerin des WolkenClans?!“ „Warts ab, es kommt noch dicker.“ Meinte Feuerstern.
„Als nächstes erschienen Nebelstern, Kurzstern und Schwarzstern und dann noch …“ „Diese Wasserstern, oder. Die Anführerin des SumpfClans.“, warf Brombeerkralle ein.
SumpfClan? Davon habe ich noch nie etwas gehört. „Nicht ganz“, meinte Feuerstern. „Vom SumpfClan war sie schon, aber es war Nachtstern.“ Jetzt sprach Graustreif. „Diese schwarze Kätzin die mit Wasserstern unterwegs war?“ „Genau die.“
„Könnte mir mal bitte jemand erklären was das mit dem WolkenClan und dem SumpfClan soll. Und wer sind Wasserstern und Blattstern, von dieser Nachtstern ganz zu schweigen!“, brauste Taubenpfote auf. So erzählte Feuerstern alles was er wusste und setzte dann seinen Bericht über seinen Traum fort.

„..und das war es. Ich denke es ist klüger wenn wir Morgen weiterreden, wir müssen uns alle ausruhen“, schloss er und entließ die Katzen mit einem Schwanzzucken.

Kapitel 4

„Alle Katzen die alt genug sind ihre eigne Beute zu fangen mögen sich zu einem Clan treffen versammeln.“ Während Feuersterns Ruf durch das Lager hallte, saß Taubenpfote mit Lö-wenglut und Häherfeder bereits unter Feuerstern und warteten.
Taubenpfote erinnerte sich an den Abend an dem Häherfeder zu Feuersterns Bau gestürzt kam und verkündete er hätte eine Wegbeschreibung zum Sternenstein erhalten.
Nun warteten sie, damit Feuerstern alles erzählen konnte. Sie hatten noch einen Mond und würden voraussichtlich mindestens einen halben Mond brauchen um anzukommen.
Mittlerweile hatte sich der gesamte Clan Versammelt und Feuerstern begann. „Katzen des DonnerClans. Vor zwei Monden habe ich vom SternenClan eine Prophezeiung erhalten und ebenso die anderen Anführer. Vor einem halben Mond hat sich diese Prophezeiung durch Häherfeder bestätigt.“
Die DonnerClan Katzen begannen untereinander zu murmeln. Feuerstern fuhr fort: „Die Pro-phezeiung besagt, dass uns ein großer Kampf bevor steht. Nur die Clans können ihn Gewin-nen. Es wurde ein Treffpunkt vereinbart, an dem wir genaueres erfahren sollten. Es ist bereits entschieden, dass wir gehen. Ihr habt einen halben Mond um euch vor zu bereiten.“
„Was ist mit den Königinnen und Ältesten?“, warf Millie ein.
„Was das angeht“, antwortete Feuerstern. „Alle Kätzinnen in der Kinderstube, darunter auch Rauchfell und Daisy bleiben, auch die Ältesten und drei Krieger. Diese sollen sich jetzt mel-den.“ Bevor eine Katze sich melden konnte fuhr er fort. „Graustreif, Borkenpelz ich weiß eure Gefährtinnen bleiben, trotzdem würde ich euch beide bitten auf die Reise zu gehen, aber es ist eure Entscheidung.“
Am Ende entschieden sich Dornenkralle, Haselschweif und Birkenpelz zu bleiben. „Gut!“, fuhr Feuerstern fort. „Wir werden in ca. einem halben Mond aufbrechen. Ich will, dass jede Katze auf diesen Tag hinarbeitet. Ach ja, Rauchfell, Daisy, Mausefell und Charlie. Ich möchte euch bitten Häherfeder beim Kräutersammeln zu helfen, da die Schüler das Training brau-chen.“
Die vier Katzen nickten zustimmend und Feuerstern entließ den Clan.

„Taubenpfote, ich habe eine Frage an dich.“ Taubenpfote wandte sich um damit sie Feuerstern anblicken konnte. „Ja?“ „Könntest du mit deiner Gabe von den Grenzen aus in Erfahrung bringen, was die anderen Clans bezüglich der Prophezeiung entschieden haben?“
Nachdenklich antwortete Taubenpfote: „WindClan und SchattenClan gehen, FlussClan ei-gentlich auch, aber es ist halt einfacher wenn ich näher dran bin.“ Die Augen ihres Anführers leuchteten erleichtert auf und er meinte: „Dann lass uns Aufbrechen. Löwenglut!“, rief er ih-ren Mentor, der kurz darauf aus dem Kriegerbau erschien.
„Ich möchte, dass du mit Taubenpfote und mir auf Grenzpatrouille gehst. Danach möchte ich Taubenpfotes Kampftechniken sehen. Efeupfote!“, wandte er sich jetzt an Taubenpfotes Schwester. Sie blickte beleidigt zu Taubenpfote herüber. „Du und Rußherz, ihr begleitet mich Morgen.“
Efeupfote wirkte besänftigt und doch wurde Taubenpfote beim Blick ihrer Schwester unruhig. Das bilde ich mir nur ein, versuchte sie sich zu beruhigen aber sie wusste auch, dass Efeupfote am Ort wo keine Sterne sind trainierte.

„Sind wir nah genug?“, fragte Feuerstern. „Auf jeden Fall!“
Taubenpfote schloss die Augen und streckte ihre Sinne nach dem WindClan Lager aus. Sie spürte hektisches Treiben. Sie hörte Falkenflügel befehle herumjaulen. „Wir brauchen mehr Binsenkraut! Mit verletzten Pfoten lässt es sich nicht gut Reisen!“ Sie bemerkte außerdem Kurzstern, der versuchte die Königinnen zu beruhigen. „Es wird alles gut. Wir lassen ja auch Krieger zum Schutz da. …“
Als Taubenpfote die Augen öffnete sah sie die Unruhe in Feuersterns Augen. Er versuchte nicht einmal zu verbergen, dass ihn Taubenpfotes schweigen nervös machte. „im WindClan geht es bei den Vorbereitungen noch hektischer zu als bei uns.“ Feuerstern atmete aus. „Gut dann weiter.“
Als sie wieder hielten merkte Taubenpfote, dass sie am Schlachtfeld des Kampfes zwischen DonnerClan und SchattenClan waren. „Los geht’s“, meinte Löwenglut und Taubenpfote streckte abermals ihre Sinne aus, bis sie das SchattenClan Lager erreichten. Sie suchte nach Schwarzstern und fand ihn zusammen mit anderen Katzen im Heilerbau. Sie haben sich also noch nicht entschieden, dachte sie als sie Bernsteinpelz erwidern hörte: „Dann hättest du bei der großen Versammlung vielleicht mit den anderen Anführern über die Prophezeiung spre-chen sollen.“
Schwarzsterns antwort versand sie nicht, da sie ihre Sinne jetzt zum FlussClan lenkte. Zuerst dachte sie, sie wären schon alle aufgebrochen bis sie merkte, dass fast der ganze Clan außer-halb des Lagers trainierte.
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Silberstern am Fr Nov 04, 2011 5:25 pm

Continue Nachtfell! Please!!!!
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 23
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Sternenglanz am Sa Nov 12, 2011 1:33 pm

Cool!
Des mit den ganzen Übersetzungen muss viel Arbeit gwesen sein!
Schreib weiter!
Sterny
avatar
Sternenglanz

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 14.10.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Nachtfell am Mo März 26, 2012 7:23 pm

Kapitel 5

Feuerstern sah aufmerksam zu als Taubenpfote die Kampftechnik, die er ihr gezeigt hatte an Löwenglut ausprobierte. Er war erleichtert, dass sich der WindClan und der FlussClan auch schon vorbereiteten. Großer SternenClan, hoffentlich entscheiden sich der Schatten-, Wolken- und SumpfClan auch zum Kämpfen.
„Mäusedung!“, fauchte Taubenpfote und holte Feuerstern aus seinen Gedanken. Sie bekam es immer noch nicht richtig hin, entweder sprang sie zu weit oder zu wenig weit nach hinten. „Mach eine Pause Taubenpfote.“, meinte er. „Ich zeige es dir noch einmal.“
Feuerstern stellte sich Löwenglut gegenüber auf und verdrängte die Erinnerungen an Blaus-tern und Steinfell die diesen Trick grandios beherrscht hatten. Er und Löwenglut umkreisten sich lange. Er behielt die Bewegung des goldenen Katers im Auge. Als Löwenglut schließlich sprang, lies Feuerstern sich nach hinten falle so das Löwenglut zwischen seinen vier Pfoten landete und attackierte ihn mit eingezogenen Krallen.
„Du musst deinen Gegner im Auge behalten. Je nachdem wie er sich bewegt kann man ein-schätzen ob er weiter oder nicht so weit springt. Versuch es noch mal“, bat er die hellgraue Kätzin.
Langsam begann Löwenglut Taubenpfote zu umkreisen und sie tat es ihm gleich. Als ihr Mentor schließlich angriff, sprang sie gerade weit genug zurück und konnte zu einem Gegen-angriff ansetzen. Angespornt von dem Erfolg, trainierten sie bis Sonnenuntergang und Feu-erstern war am Abend ziemlich erschöpft. Trotzdem, dachte er. Die Arbeit hat sich gelohnt. Taubenpfote beherrscht diese Taktik bereits sehr gut.

Feuerstern riss erstaunt die Augen auf, als Efeupfote das Manöver, das er von Blaustern ge-lernt hatte gleich beim ersten versuch hinbekam. „Noch einmal, Efeupfote“, bat er. Wieder und wieder wiederholten sie das Manöver, bis Rußherz plötzlich vor schmerz jaulte.
„Nein Rußherz!“ Schnell sprang Feuerstern zu seiner Kriegerin während Efeupfote geschockt auf ihre Mentorin blickte. Er sog die Luft ein, als er blutige Kratzer an ihrer Schulter sah. „Feuerstern ich … es tut mir so leid. Ich dachte sie wären eingezogen.“ Feuerstern legte der Schülerin beruhigend den Schwanz auf die Schulter und schluckte sein misstrauen herunter. Obwohl Efeupfotes Körper zitterte, war ihre Stimme klar, fast schon fröhlich.
„Ich werde Rußherz zu Häherfeder bringen“, beschloss er. „Du beherrscht das Manöver schon gut, also geh bitte den Rest des Tages jagen.“ „In Ordnung Feuerstern.“

Häherfeder zuckte unruhig mit den Ohren als Feuerstern von dem Trainingsunfall berichtete und hoffte, dass es kein Fehler war, Feuerstern nichts von Efeupfote und dem Ort wo keine Sterne sind zu erzählen.
„Häherfeder“, begann sein Anführer jetzt. „Ich glaube irgendetwas stimmt da nicht. Efeupfote war, wie soll ich sagen, fast glücklich ihre Mentorin verletzt zu haben. Kannst du mir sagen was hier los ist?“
„Es ist so“, begann der Heiler leise. „Wir haben herausgefunden, dass Efeupfote am Ort wo keine Sterne sind trainiert.“ Er zögerte als Feuerstern ihn überrascht ansah, fuhr dann aber fort. „Ich bin in ihren Träumen gewandelt und vor Taubenpfote hat sie es zugegeben, sich sogar damit gebrüstet.“
„Wieso habt ihr mir das nicht eher gesagt. Dann hätte ich …“, Feuerstern zögerte und unter-brach damit seinen Wutanfall. „Deswegen, was hättest du groß tun können, sie verbannen? Nicht einmal der SternenClan weiß was dann passiert wäre.“, miaute Häherfeder besänfti-gend. „Ich schlage vor, wir behalten sie einfach einmal im Auge.“ Feuerstern nickte zustim-mend und zog sich in aus dem Heilerbau zurück.

„Was soll ich nur tun Sandsturm?“, fragte Feuerstern leise. Nachdem er Häherfeders Bau ver-lassen hatte, war er in die Kinderstube gegangen um Sandsturm und ihre Jungen zu sehen. Ihr hatte er alles erzählt.
„Das was Häherfeder vorgeschlagen hat. Behalte sie im Auge. Aber nicht zu auffällig“, ant-wortete Sandsturm müde. Sie schwiegen beide und beobachteten einfach nur die drei schla-fenden Fellhäufchen an Sandsturms Bauch.
Feuerstern wurde warm ums Herz als er seine drei Jungen beobachtete. Schneejunges, eine weiße Kätzin, Sonnenjunges, ein gelbbrauner Kater, und Erdbeerjunges, eine Kätzin, deren Fell perfekt Feuersterns glich. Feuerstern schüttelte den Kopf, als er sich an Fleckenschweifs Schneejunges erinnerte. Er war taub gewesen, aber Feuerstern wusste bereits, dass seine Tochter hören konnte.
Sandsturm hatte zögernd das Wort erhoben: „Feuerstern, bitte sei Vorsichtig. Auf der Reise meine ich. Ich möchte, dass dich unsere Jungen noch sehen, falls du zum SternenClan gehst.“
Feuerstern aber schwieg. Er wollte keine Versprechungen machen. Er hatte nur noch ein Le-ben übrig und wusste, das dieser Kampf sein letzter sein könnte.

Kapitel 6


„Alle Katzen die alt genug sind ihre eigne Beute zu fangen mögen sich zu einem Clan treffen versammeln.“
Feuersterns ruf hallte klar durch die Luft und sein Clan begann sich zu versammeln. Feu-erstern hatte entschieden am Abend aufzubrechen und in der Nacht zu Reisen, da sie dann weniger auf Gefahr liefen Zweibeinern zu begegnen. Jetzt gab er seine letzten Anweißungen und überprüfte ob jede Katze ihre Reisekräuter gegessen hatte. Taubenpfote trottete los um Häherfeder beim tragen der Kräuter zu Helfen, wobei dies auch die Aufgabe von Hummel-streif und Blütenfall war, den beiden jüngsten Kriegern. Efeupfote sollte bei ihrer Mentorin bleiben. Taubenpfote wurde das Gefühl nicht los, dass Feuerstern sie im Auge behalten woll-te.

Löwenglut dachte daran, wie er sich gefühlt hatte als seine Welt noch im reinen war, jeder, auch er selbst, geglaubt hatte Eichhornschweif wäre seine Mutter und Brombeerkralle sein Vater. Es kam ganz plötzlich als er sah wie sich Feuerstern und Graustreif fest an ihre Gefähr-tinnen und Jungen pressten. Löwenglut schüttelte sich und drehte sich weg. Als er seinen Blick über die Lagergrenze schweifen ließ runzelte er die Stirn. Habe ich da gerade schwarzes Fell gesehen? Nein, das habe ich mir nur eingebildet. Da stieß Feuerstern ein lautes Jaulen aus und der Clan verließ das Lager.

Die Kätzin presste sich fest auf den Boden, als sich der Blick des goldfarbenen Katers auf die Stelle richtete von der aus sie noch einen Herzschlag zuvor das Lager beobachtet hatte. Da ertönte ein lautes Jaulen und die Kätzin atmete auf. Sie ziehen los.

Häherfeder sog die Luft ein. Die Sonne ging bereits auf. Sie waren schon seit gut einem hal-ben Mond unterwegs. Vor ihnen erstreckten sich eine weite Ebene und dann ein kleiner Wald. Im kam die Wegbeschreibung des SternenClans wieder in den Kopf. In der Mitte dieses Wal-des müsste der Sternenstein liegen. Schnell sprang er zu Feuerstern, an die Spitze der Gruppe.
„Das ist es.“, raunte er seinem Anführer ins Ohr. „Du meinst in diesem Wald ist der Sternen-stein?“, fragte dieser leise zurück. „Ja!“ Feuerstern nickte. „Katzen des DonnerClans!“, rief Feuerstern. „So wie es aussieht sind wir fast am Ziel. Wenn wir uns beeilen sollten wir den Sternenstein zu Sonnenhoch erreichen.“ Damit sprang er los und der Clan folgte seinem An-führer.

Feuerstern blickte sich um. Dieser Wald fühlte sich sehr Heimisch an. Sie kamen an einer großen Schlucht vorbei in deren Mitte eine breite Felssäule stand. Plötzlich hielt er inne. Auch der restliche Clan bewegte sich nicht. Dann sprangen einige Katzen aus den Bäumen, wild fauchend und mit gesträubtem Fell.
Die DonnerClan Katzen fauchten ihrerseits und sträubten das Fell als Feuerstern vortrat. „Blutkralle“, begrüßte er den weißen Kater mit den roten Kratzern an der Spitze. „Wie ich mich Freue dich wieder zu sehen.“

Das ist also der Sternenstein, dachte Löwenglut als sie auf eine weite Lichtung traten. In der Mitte der Lichtung ragte ein großer, flacher Stein aus dem Boden. Er hatte wirklich die Form eines Sterns und sechs Zacken. Während die meisten DonnerClan Katzen am Rande der Lich-tung blieben, folgte der goldene Krieger Feuerstern und sah sich die anderen Katzen auf der Lichtung genau an. Außer ihm folgten Feuerstern noch Brombeerkralle, Eichhornschweif Graustreif, Häherfeder und Taubenpfote. Alle Krieger sträubten das Fell als zwei Kätzinnen im vollen Lauf auf sie zu preschten. Feuerstern hingegen setzte sich und neigte den Kopf als die Beiden ankamen. Die beiden Kätzinnen, eine cremefarben und braun gestreifte und eine schwarze mit einer goldgelben Vorderpfote neigten ihrerseits den Kopf und die schwarze be-gann zu sprechen: „Feuerstern, wie schöne das du gekommen bist, aber dein Clan ist doch wohl hoffentlich nicht der einzige.“ In ihre Augen trat große Besorgnis.
„Nein Nachtstern“, antwortete Feuerstern. Was?!, dachte Löwenglut. Das soll Nachtstern sein? Sie ist jünger als Brombeerkralle! „Wir wissen, dass auch die anderen Clans kommen wollen, aber nicht wann sie aufgebrochen sind. Wir werden uns in Geduld üben müssen.“
Nun sprach die gestreifte. Ihre stimme war ruhig obwohl man in ihren Augen Aufregung glimmen sah. „Wollen wir hoffen, dass unsere Geduld nicht allzu lange auf die Probe gestellt wird. In ein paar Nächten ist Vollmond.“ „Ja, hoffen wir das der SternenClan ihre Pfoten-schritte beflügeln wird.“, schloss Feuerstern. Dann wandte er sich um. Löwenglut seufzte er-leichtert. Die letzten paar Nächte hatte Feuerstern so gehetzt gewirkt, aber jetzt strahlte er eine merkwürdige ruhe aus.
„Brombeerkralle“, hörte Löwenglut seinen Anführer sagen. „Sag dem Clan, dass sie sich am Rand der Lichtung einen geeigneten Lagerplatz suchen sollen. Dann will ich, dass Jagdpat-rouillen ausgeschickt werden und Löwenglut“, Feuerstern blickte ihm fest in die Augen.
„Du nimmst dir Taubenpfote und Efeupfote und ihr werdet mit Lichtherz Kräuter für Häher-feder sammeln. Sie weiß welche Kräuter sie sammeln kann.“ Damit drehte er ab und sprang zu Nachtstern und der gestreiften, in der Löwenglut Blattstern vermutete, die auf den Sternen-stein geklettert waren.
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der letzte Kampf

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten